//
Archiv

Mitgliederversammlung

Diese Schlagwort ist 7 Beiträgen zugeordnet

FWG stärkt und erweitert den Vorstand

Die Freien Wähler Homberg gehen mit einem erweiterten und gestärkten Vorstand in das Wahljahr 2016. Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch (11. November) stand turnusgemäß die Neuwahl des Vorstandes an. Dabei wurde der bestehende Vorstand wiedergewählt sowie um zwei weitere Beisitzer ergänzt. Die erst zur letzten Kommunalwahl gegründete Homberger FWG sieht sich damit gut aufgestellt für die nächsten Monate. „Es ist uns immer ein wichtiges Anliegen gewesen, neben der Fraktion auch aktive Mitglieder in die Arbeit einzubinden“, so der Vorsitzende Christian Utpatel. Der an jedem Samstag für Gespräche offenstehende „FreiRaum“ in der Westheimer Straße, die Vorträge zu verschiedenen Themen, die stadtgeschichtliche Gestaltung des Schaufensters sowie viele andere Aktionen zeigten das rege Engagement der Freien Wähler auch über die tagespolitischen Themen hinaus. Neben der Vorstandswahl hat die Mitgliederversammlung auch Berichte aus der Fraktionsarbeit gehört sowie einen Kassenbericht erhalten. Weitere Gespräche drehten sich um die Vorbereitung auf die Neuwahl der Stadtverordnetenversammlung am 6. März 2016.

Der neue Vorstand:
Vorsitzender: Christian Utpatel
stv. Vorsitzender: Günther Koch (Stadtverordneter)
Schatzmeister: Hermann Klante (Stadtrat)
Schriftführer: Thomas Höse
Beisitzer: Christel Klante, Alwin Köhler, Erwin Schnabel

MV: Heute noch keine Entscheidung zur Bürgermeisterkandidatur

Wegen der Erkrankung eines Bewerbers um die Kandidatur zur Bürgermeisterwahl 2014 verzögert sich das Vorstellungsverfahren. Entgegen der ursprünglichen Planung  wird auf der heutigen Mitgliederversammlung daher noch keine endgültige Entscheidung getroffen, wen die Freien Wähler Homberg für die Homberger Bürgermeisterwahl nominieren werden.

Christian Utpatel
für den Vorstand der FWG Homberg

Mitgliederversamlung: FWG offen für engagierte Mitarbeit

Neben der Fraktion ein starker Verein, der selber Politik gestaltet – diese alte Version bestätigte der bisherige Vorsitzende der Freien Wähler Homberg (FWG), Günther Koch, bei seinem Bericht vor der Mitgliederversammlung der FWG am 2. Oktober. Alleine die Tatsache, dass vier der fünf Vorstandsmitglieder nicht der Fraktion angehören, zeige, dass sich in der FWG nicht nur Mandatsträger aktiv beteiligen können. In diesem Zusammenhang seien auch die Arbeitsgruppen von äußerster Wichtigkeit. Hier bestehe die Möglichkeit, neben der aufgeregten Homberger Tagespolitik eigene Themen zu entwickeln. Koch lud ausdrücklich dazu ein, sich bei der FWG zu beteiligen. Die FWG hoffe, dass sich noch mehr Hombergerinnen und Homberger aktiv in dieser Arbeit engagieren.

Für die Fraktion zog Fraktionsvorsitzender Achim Jäger eine positive Zwischenbilanz. Nach zweieinhalb Jahren sei nun bereits die Mitte der laufenden Legislaturperiode erreicht. Man könne festhalten dass es der FWG gelungen sei, sich als feste Größe in der politischen Landschaft Hombergs zu etablieren. Auch habe man sich durch sachbezogene Arbeit einen guten Ruf gemacht. Die Zeit bis zur nächsten Parlamentswahl werde nun aber noch schneller vergehen. Vor allem die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr müsse zu den Prioritäten gehören. Jäger wies auch auf die zunehmend gute Zusammenarbeit mit SPD und Bündnis 90/ Die Grünen hin, die zuletzt in einer gemeinsamen Presseerklärung zum Thema „Kasernengelände“ zum Ausdruck gekommen sei.

Schatzmeister Hermann Klante konnte der Versammlung einen positiven Kassenbericht mit gestiegenen Einnahmen vorlegen. Er wies allerdings darauf hin, dass das derzeitige Aufkommen zwar für die Finanzierung der laufenden Ausgaben reiche, aber etwa für den Bürgermeisterwahlkampf weitere Finanzmittel nötig seien. Hier hoffe man auf Hombergerinnen und Homberger die einen Politikwechsel nicht nur fordern, sondern auch durch Spenden unterstützen.

Die Mitgliederversammlung hatte turnusmäßig den Vorstand neu zu wählen. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Alwin Köhler als Beisitzer, Hermann Klante als Schatzmeister sowie Thomas Höse als Schriftführer. Bei den bisherigen ersten und zweiten Vorsitzenden wurden die Rollen getauscht: der bisherige Vorsitzende Günther Koch ist nun zweiter Vorsitzender, zum ersten Vorsitzenden wurde sein bisheriger Stellvertreter Christian Utpatel gewählt.

Im zweiten Teil der Sitzung hat sich die Mitgliederversammlung mit möglichen Kandidaten der FWG für die Bürgermeisterwahl beschäftigt. Sie wird diese Arbeit bei einer weiteren Mitgliederversammlung in der nächsten Woche fortsetzen.

Einladung zu zwei Mitgliederversammlungen

Im Namen des Vorstandes der Freien Wählergemeinschaft Homberg lade ich alle Mitglieder herzlich ein zu zwei Mitgliederversammlungen. Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass ausschließlich Mitglieder der FWG Homberg an den Mitgliederversammlungen teilnehmen können. Um eine möglichst zahlreiche Beteiligung der Mitglieder wird herzlich gebeten.

Mitgliederversammlung 1/2013
am Mittwoch, 2. Oktober 2013
19:30 Uhr im Kulturzentrum „Alte Sparkasse“ in Homberg.

Tagesordnung:

1.         Begrüßung

2.         Bericht des Vorstandes

3.         Bericht der Fraktion

4.         Finanzen:

a. Bericht des Kassenführers
b. Bericht der Kassenprüfung
c. Entlastung des Vorstandes

5.         Neuwahl des Vorstandes

6.         Vorbereitung der Bürgermeisterwahl 2014:

Persönliche Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber der FWG um die Kandidatur für das Bürgermeisteramt

7.         Verschiedenes

 

Mitgliederversammlung 2/2013
am Mittwoch, 9. Oktober 2013
19:30 Uhr im Kulturzentrum „Alte Sparkasse“ in Homberg.

Tagesordnung:

1.         Begrüßung

2.         Vorbereitung der Bürgermeisterwahl 2014:

a. Grundsatzbeschluss über die Aufstellung eines Kandidaten/ einer Kandidatin der FWG
b. ggf. Wahl des Kandidaten/ der Kandidatin der FWG für die Bürgermeisterwahl in Homberg 2014

3.         Bildung einer Arbeitsgruppe „Bürgermeisterwahl“

4.         Fortbildung:

Lars Wicke (FWG), frisch gewählter Bürgermeister von Grebenau, berichtet aus seinen Erfahrungen im Wahlkampf

5.         Verschiedenes

Homberg, am 15. September 2013

Christian Utpatel
Zweiter Vorsitzender

Stammtisch Sonnabend im Eiscafé Cortina

Es wird Sommer, und die Freien Wähler gehen an die frische Luft!
Ab sofort treffen wir uns – anstelle der Öffnung im FreiRaum – an jedem Sonnabend von 10- 12 Uhr zum Stammtisch im Eiscafé Cortina am Homberger Marktplatz. ALLE sind herzlich eingeladen für ungezwungene und offene Gespräche über aktuelle Homberger Themen.

Herzlich willkommen!

Freie Wähler: Zufrieden mit dem ersten Jahr

– Eine überwiegend positive Bilanz der bisherigen Arbeit zog die Freie Wählergemeinschaft Homberg (FWG) auf ihrer Jahres-Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag, dem 11. Oktober. Nur eineinhalb Jahre nach ihrer Gründung und der erstmaligen Teilnahme an der Kommunalwahl sei die Homberger FWG aus dem politischen Leben Hombergs nicht mehr wegzudenken, so das einhellige Resümee. In den Berichten von Vorstand und Fraktion wurden die verschiedenen Entwicklungen aber auch durchaus kritisch hinterfragt. So habe die Fraktion anfangs Mühe gehabt, im eingefahrenen Homberger Politikbetrieb die notwendigen Informationen für die eigene Arbeit zu bekommen. „Wir sind angetreten, um durch Offenheit und Ehrlichkeit das politische Klima in Homberg zu verändern“, so der Vorsitzende Günther Koch: „Leider mussten wir aber oft erleben, dass wir dabei nicht auf Unterstützung hoffen können.“

Auch die Umsetzung politischer Vorhaben sei wesentlich mühsamer als vor der Wahl gedacht. Als Beispiel wurde der Umgang mit den Themen „Wohnmobilstellplätze“ und „Barrierefreiheit am Marktplatz“ genannt. Zwar seien die Vorschläge, die die FWG im Februar in das Parlament eingebracht hat, relativ simpel und ohne große Kosten umsetzbar. In den parlamentarischen Ausschüssen aber würden die Themen so lange problematisiert, dass sie immer teurer und aufwändiger werden und eine Beschlussfassung sich immer länger hinzieht. Die FWG werde sich von solchen Behinderungen aber nicht einschüchtern lassen und unvermindert für ihre Anliegen kämpfen, so Koch.

Als wichtiger Bestandteil der Arbeit der FWG werden die Arbeitsgruppen angesehen, in denen sich vor allem „normale Mitglieder“ und auch weitere Interessierte engagieren. Insbesondere durch die AG Stadtentwicklung sowie die AG Erneuerbare Energien wurden im vergangenen Jahr wichtige Impulse für die inhaltliche Arbeit der FWG gesetzt. Diese Arbeit soll gestärkt und weiter ausgebaut werden. Gedankt wurde für den Aufbau der Internetseite der FWG http://www.fwg-homberg.de. Unverzichtbar ist außerdem der „FreiRaum“ geworden. Obwohl dieser Treffpunkt in der Homberger Untergasse erst kurz vor den Sommerferien eröffnet wurde ist er insbesondere auch durch das Bürgerbegehren zu einem Anlaufpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger Hombergs geworden, selbst wenn sie nicht der FWG angehören. Die regelmäßige Öffnungszeit des FreiRaum an jedem Sonnabend von 10 bis 12 Uhr soll zukünftig noch mehr Bedeutung erlangen, indem für jede Woche ein aktuelles Thema vorgeschlagen wird.

In einem Punkt fand der Vorstand keine Unterstützung in der Mitgliederversammlung: Der Antrag, den jährlichen Mitgliedsbeitrag zu erhöhen, wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Es soll bei dem geringen Beitrag von 12 Euro im Jahr bleiben, damit eine Mitgliedschaft bei den Freien Wählern für alle Hombergerinnen und Homberger auch weiterhin erschwinglich ist.

Christian Utpatel
2. Vorsitzender

Bei der FWG mitmachen!

Einladung: Mitgliederversammlung 11. Oktober

Im Namen des Vorstandes der Freien Wählergemeinschaft Homberg lade ich herzlich ein zur

Mitgliederversammlung
am Donnerstag, 11. Oktober 2012
20 Uhr im FreiRaum.

 Tagesordnung:

1.         Begrüßung

2.         Bericht des Vorstandes

3.         Bericht der Fraktion

4.         Finanzen:

a.         Bericht des Kassenführers

b.         Bericht der Kassenprüfung

c.         Entlastung des Vorstandes

5.         Antrag des Vorstandes: Erhöhung des Mitgliedsbeitrages auf 24 Euro pro Jahr

6.         Verschiedenes

Homberg, am 26. September 2012

Christian Utpatel
Zweiter Vorsitzender

Archiv

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 128 anderen Followern an